ein.stein Bildungswerkstatt nominiert zum „Großen Preis des Mittelstandes“

Die ein.stein Bildungswerkstatt mit Hauptsitz in Passau wurde zum „Großen Preis des Mittelstandes“ 2014 nominiert. Nur jedes tausendste Unternehmen Deutschlands erreichte die Nominierungsliste. Mit großer Freude erreichte die Nachricht den Firmengründer, Stefan Aigner.


Das Einzelunternehmen wurde 1998 vom damals 21-jährigen Jungunternehmer Stefan Aigner in Passau gegründet. Das Unternehmen ist im Bereich der IT-Weiterbildung tätig. Viele Namhafte Kunden aus ganz Bayern und Oberösterreich findet man auf der Referenzliste.Im Jahr 2013 konnte Stefan Aigner auf eine positve Gesamtentwicklung zurückblicken und mit seinem Team auf das 15-jährige Firmenjubiläum anstoßen.Wie sagt Barbara Stamm, die Präsidentin des Bayerischen Landtages: „Wer hier nominiert wurde, hat allein durch diese Auswahl bereits eine Auszeichnung 1. Güte erfahren.“ Welche Unternehmen schließlich als Preisträger oder Finalist des „Großen Preises des Mittelstandes“ der Oskar Patzelt Stiftung ausgezeichnet werden, entscheiden die zwölf verschiedenen Juroren.